Archiv der Kategorie 'Sonstige Erfolge'

o.T.

Gender
Eine Ausstellung der AG1-Gender
in der Stadtbibliothek weiß Bescheid.

Für Schluckspechte

Herrlich!

Nur für diesen Grünkohlkönig

NfdGk

Test Test Test

Heute 14 Uhr, Amateurstadion im Olympiapark

www.herthabsc.de/liveticker/ vs www.noz.de/sport/vfl-osnabrueck/ticker

73. Minute: Glockner legt den Ball im Strafraum quer. Kachunga versenkt. vs 75. Min. Erstes VfL-Tor für Elias Kachunga. Er profitiert dabei von Glockners prima Voararbeit über die rechte Seite.
82. Minute: Kobi holt eine Ecke für Hertha raus. vs 83. Min. Glanzparade Riemann.

Ticker vs Ticker

Waiting for 21

Allen VfLer eine schön verrückte Weihnacht!
Und besuchen Sie jetzt ! vfl.de

The Day After Peleatrie

Am Tag nach Idol/Pele/atrie*

NOZ
Die Rückkehr von Claus-Dieter Wollitz als Trainer des VfL Osnabrück wird immer wahrscheinlicher. „Wenn wir uns einigen, dann könnte ich mir den 1. Januar als Dienstbeginn vorstellen“, sagte der 46-jährige am frühen Freitagnachmittag während der Rückreise aus Cottbus nach Osnabrück, wo er mit seiner Familie lebt.
BILDunterschrift: Wieder zu Hause. Um 17.41 Uhr betritt Wollitz sein Heim in Osnabrück. Gestern Abend gab‘s noch ein Wiedersehen-Essen mit Freunden beim Osnabrücker Edel-Italiener „Alimentari“. […]
SEBASTIAN KARKOS macht Lyrik in Bild und Text: – Es ist 17.39 Uhr, als er in die idyllische Sackgasse am Rande des Osnabrücker Zentrums einbiegt. Die Sonne ist noch nicht ganz hinter dem Horizont verschwunden … Der belgische Hirtenhund Paul schlägt zuerst an … Wollitz atmet im Flur tief durch, seine ersten Worte: „Ich bin leer.“ … Wollitz: „Es geht nicht um Geld. Es geht darum, ob es die Möglichkeit gibt, noch diese Saison oben anzugreifen. Der Relegationsplatz muss realistisch sein.“ …

TP
Kalla, wie sieht’s mit einem Extra Heimatabend auf Grund der derzeitigen Entwicklung aus?

Wollitz war heute schon beim Abschlusstraining und hat anschließend mit dem „Trainerteam“ gesprochen!

Ich teile Fuchs‘ Einschätzung, dass die Wollitz-Verpflichtung von langer Hand vorbereitet war.

Spiele werden jetzt nicht mehr 0:1 vergeigt, sondern 3:4. Hauptsache Entertainment an der Bremer Brücke.

Wollitz und der VfL: Alte Liebe rostet nicht. Wollitz hat von 1989 bis 1993 141 Zweitligaspiele für die „Lila-Weißen“ absolviert und 43 Tore geschossen. 2004 kehrte er als Trainer zum VfL zurück und hatte bis zu seinem Wechsel in die Lausitz bis 2009 das sportliche Sagen bei Osnabrück. Auf dem Weg dorthin befindet sich der Fußballlehrer nun, und das nicht nur, weil seine Familie dort noch wohnt.

Interview mit Fuchs nach der Entlassung
Interview mit Präsident Rasch, auch auf os1.tv

Danach wieder TP
Moin Moin, LILA-WEISSE Haudegen,
ich war jetzt zwei Tage beruflich verhindert, deshalb meine Frage:
Gibt`s was Neues???
___
*Wie gesagt, für mich ist Pele Wollitz mein VfL. Als konkreter Typus. Punkt.

Und was schreibt die Süddeutsche? „Nicht ausgeschlossen, dass dieser Freitag einmal als die Wollitz-Bommer-Fuchs-Wollitz-Rochade in die Fußballgeschichte eingehen wird.“

Ereignisse vorm Derby

Das Herz des Treffpunkts sagt:
Wenn Wollitz aus persönlichen, sportlichen und familiären Gründen den Hut in Cottbus nimmt, gleichzeitig Fuchs entlassen wird, dann müsste es schon mit dem Teufel zugehen, wenn er nicht kommt. Dem VfL und seinen Fans könnte in der momentanen Lage nichts besseres passieren. Pele, please come back!
„Damit erhalten die Spekulationen der Fans neue Nahrung, dass Wollitz der Wunschkandidat der Vereinsspitze für das Traineramt sein könnte. Eine offizielle Bestätigung gab es dazu bislang nicht.“ So die NOZ.

Und Lila-Weißen haben ´ne Menge Witz:
Die 4 Entlassungsgründe, die das Fass zum Überlaufen gebracht haben:
- violent crew
- Affenfelsen, was soll das denn sein
- Ostkurve? Nie gehört; ach ja, wird die nicht irgendwie im Vereinslied besungen?
und natürlich der Hauptgrund (das Tipp-Kick-Foto mit/gegen DSC-Krämer)

Ende der Halbsaison