Monday, Monday

Die Stimmung beim VfL Osnabrück war schon einmal besser – allgemein, und auch auf einer Jahreshauptversammlung. Beim Zusammentreffen der Vereinsmitglieder am Montagabend traten Kontroversen offen zutage. Ein noch frischer sportlicher Nackenschlag vom Samstag drückt bei den Lila-Weißen zusätzlich auf die Laune.
Der vierte Zweitliga-Abstieg innerhalb von zehn Jahren wirkt beim VfL Osnabrück noch nach. Nicht nur, was die wirtschaftlichen Zahlen betrifft, im und um den Verein hat sich eine Opposition gebildet, die sich gegen den Kurs der Führung um Präsident Rasch stellt und dies auch auf der Jahreshauptversammlung, die eine Rekordbeteiligung aufwies, deutlich machte. NfdV.